FFU13 Teil 2: Geschichtsbewußtsein, Erfinderinnen und Drag Kinging

Nach einer wohlverdienten Mütze Schlaf begann ich den Samstag mit dem Vortrag „Geschichtsbewußtsein und politisches Handeln: Beschäftigung mit Geschichtsbildern und deren Bedeutung auf individueller und institutioneller Ebene“ von Johanna Meraner (MA) und Jutta Harather. Thematisiert wurde dabei die Relevanz der Geschichte der Frauenbewegung im Allgemeinen sowie die individuelle Geschichte einzelner feministischer Organisationen für deren erfolgreiche und kontinuierliche politische Arbeit. Dies wurde im ersten Teil anhand von je zwei österreichischen und ungarischen Frauenorganisationen illustriert, bevor die Teilnehmerinnen des Vortrags in der zweiten Hälfte im Rahmen eines Workshops ihr eigenes Geschichtsbewußtsein erkunden und hinterfragen konnten. Mir selbst wurde im Zuge dessen bewußt, dass mein Wissen über feministische Geschichte große Lücken aufweist, die ich nun zu schließen gedenke.

Nach dem Mittagessen begab ich mich in den Vortrag „Frauen* als Erfinderinnen* und Erfindungen für Frauen*“ von Lina Mikalauskaite (BA). Hier erfuhr ich unter anderem, dass Mary Anderson 1903 die Autoscheibenwischer erfand, Josephine Cochrane (1839-1913) die Geschirrspülmaschine, Tabitha Babbitt die Kreissäge, Marga Faulstich ein Leichtgewichtsbrillenglas, und dass Grace Hopper 1952 den ersten Compiler für Programmiersprachen entwarf. Auch das Rezept für Currywurst geht auf eine Frau zurück, und zwar auf Herta Charlotte Heuwer, die ihr Originalrezept allerdings kurz vor ihrem Tod vernichtete. Der zweite Teil des Vortrags widmete sich diversen Erfindungen für Frauen, die von sehr nützlichen Dingen wie dem „female urination device“ Go Girl bis zu völlig absurden Produkten wie Stifte oder Bier eigens für Frauen oder diesem merkwürdigen Teil reichten. Immer wieder sehenswert ist in diesem Zusammenhang Ellen’s Reaktion auf Bic’s Frauenstifte. Währenddessen hatten sich andere Mitgliederinnen der Sugarbox im „Drag kinging & Gender bending“ Workshop von Magdalena Hanke in Männer verwandelt und neue Rollen und Identitäten erforscht.

Nach dem Abendessen stand noch die Podiumsdiskussion „No Country for Academic Women? Erwerbskarrieren burgenländischer Akademikerinnen“ auf dem Programm, in der anhand von zwölf Akademikerinnenlaufbahnen die Schwierigkeiten einer akademischen Karriere skizziert wurden. Im Anschluß daran begann mit einem Konzert der „MAD’elles“ (Angelica Dawson, Amelie Cserer, Nathalie Khom, Jona Solomon und Michaela Jirowec) der feiernde Ausklang des Tages. Die MAD’elles rockten und brachten uns in Partystimmung, danach wurde noch ein Laptop an die Boxen angeschlossen und stundenlang abgetanzt bis uns die Müdigkeit dannn irgendwann doch überkam.

Sonntag Vormittag gab es dann zum Abschluß noch eine sehr inspirierende Leseperformance mit Film, „Die Frau* im hier&jetzt: Ein Videobeitrag mit Unterbrechungen“, in der fünf Autorinnen (Marie Jolanda Boselli, Petra Ganglbauer, Karin Ivancsics, Erika Kronabitter und Sophie Reyer) über ihr Leben und ihre Arbeit erzählten, von Quellen der Inspiration, Gender in Theorie und Praxis und persönlichen Überlebensstrategien, kombiniert mit Auszügen aus eigenen Texten.

Beendet wurde die FFU13 mit einem Abschlußplenum, in dem alle eingeladen waren, auf Flipcharts ihr persönliches Feedback zur Veranstaltung zu geben. Danach gab’s beim letzten gemeinsamen Mittagessen noch etwas Stärkung, bevor wir unter vielen Umarmungen, inspiriert und beflügelt von diesen wunderschönen Tagen, die Heimreise antraten. Sehr liebe Menschen, spannende Vorträge und eine fantastische Location hatten die FFU13 zu einer wunderbaren Erfahrung gemacht, für die wir sehr dankbar sind.

4 thoughts on “FFU13 Teil 2: Geschichtsbewußtsein, Erfinderinnen und Drag Kinging

  1. Pingback: Die 10 queer – feministischsten Momente im Jahr 2013 – eine subjektive Rückschau | sugarbox

...und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s