Mary Lambert: I think you are supercute!

Macklemore & Ryan Lewis feat. Mary Lambert haben mit ihrem Lied „Same Love“ die Kategorie „Best Video With A Social Message“ bei den diesjährigen VMAs gewonnen. Die Performance konnte sich sehen lassen und ein Rapper der bei einem Event dieser Größenordnung sagt „Gay rights are human rights“ ist sowieso umwerfend.

Natürlich kann man Macklemore vorwerfen, dass er weiß, hetero und ein cis*Mann ist, der von sich sagt, dass Hip Hop als ein Ganzes anti-gay ist, und somit eigentlich sämtliche Künstler_innen ausschließt, die sich zuvor als queer oder queer-freundlich positioniert haben.

Für eins müssen wir ihm aber dankbar sein, und das ist die wunderbare Mary Lambert.

Mary Lambert

Die 1989 geborene Mary Lambert begeistert bei „Same Love“ nicht nur stimmlich, sondern liefert auch gleich die Lyrics, die autobiografische Züge tragen. Als bestes Beispiel gilt hier die sich immer wieder wiederholende Aufforderung „Not crying on Sundays“. Lambert ist gläubig erzogen worden, und dies war (nach eigener Aussage), so wie sie sich gefühlt hat, nachdem sie Sonntags aus der Messe kam. Kein Wunder, definiert sich Mary Lambert doch selbst als Femme-Lesbe.

MaryLambert_gf
Mit ihrer Freundin ist sie, wie man auf ihrer Facebook Seite lesen kann, seit 3 Jahren zusammen.

Auch ihre neueste Single „She Keeps Me Warm“ ist zuckersüß und das dazugehörige Video bezaubernd. Im Video verliebt sich die Sängerin in eine Barista aus ihrem Stammcafe und danach gehen sie auf eine rooftop Party, die an Lesbianism wohl kaum zu übertreffen ist. Hallo?! Was will man mehr?

In ihrem Blog sagt Lambert folgendes über „She Keeps Me Warm“:

Releasing ‘She Keeps Me Warm’ today is a massive and scary step. Simply because this song is not political. It’s not about oppression or marriage equality. This song is a love song. That’s all it is. It’s an honest love song, an extended version of my chorus from ‘Same Love’. It’s another side of the story. The only difference with this song is that there are female pronouns. I’m not trying to be shocking. I suppose it’s inadvertently making a statement, but I hope this song sits in all hearts- gay or straight. It’s not about any of that. It’s about love. It’s always been about love.

In ihrem Lied I Know Girls (Bodylove) ist Lambert’s Liebe zu poetry slams ganz eindeutig zu hören. Diese entdeckte sie, während sie Music Composition am Cornish College of the Arts in Seattle studierte.

This is a song called ‚I Know Girls (Body Love)‘, which is the track I want to change the world with. Seriously serious. It’s a song/poem that I wish I would’ve heard when I was 18, hated my body and needed everyone to be in love with me in order to feel whole.

Ich bin schon jetzt gespannt, was wir als nächstes von Mary Lambert zu sehen und vor allem zu hören bekommen!

2 thoughts on “Mary Lambert: I think you are supercute!

  1. Pingback: Angel Haze, Göttin des Freestyles | sugarbox

...und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s