Ode an Menstruationstassen

Hast du schon eine Menstruationstasse probiert? Wenn nicht, lass mich versuchen dich zu überreden, ihr eine Chance zu geben!  Deine Vagina wird dich lieben, du wirst viel Geld sparen, und sie ist einfach so bequem, dass du manchmal vergisst, dass du überhaupt die Regel hast.

”Liebe Zuckerwatte, warte ein bisschen! Was ist überhaupt eine Menstruationstasse?”

Ah ja, damit sollte ich anfangen.

Eine Menstruationstasse ist eine kleine Tasse aus Silikon, die verwendet wird, um in der Vagina Menstruationsblut zu sammeln. Es gibt sie schon seit den 1930ern, doch ihr großer Durchbruch blieb bis jetzt, wo sie langsam bekannter werden, noch aus. Nach dem Verwenden wird die Tasse ausgekocht zwecks Desinfektion, und deshalb kann mensch einen Cup bis zu zehn Jahre lang verwenden. Wow! Nicht nur super für die Privatökonomie, sondern auch für die Umwelt.

Es gibt viele verschiedenen Marken, Farben, und Größen. Hier ist ein sehr ausführlicher Vergleich.

sie kommen sogar mit Glitter! bild von livejournal

sogar mit Glitter!
bild von livejournal

Die Vorteile der Cups (ich nenne sie ab hier nur Cup weil Menstruationstasse einfach ein so langes Wort ist) sind viele:

Das, was am meisten ausmacht, ist die Idee, das Menstruationsblut nicht zu absorbieren, sondern nur zu sammeln. Binden und Tampons absorbieren beide alle Feuchtigkeiten der Vagina und machen sie trocken und traurig, zerstören die natürliche Balance und machen es zugleich einfacher für Bakterien, die mensch lieber nicht haben will, dort zu leben. Es gibt auch kein Risiko für TSS mit dem Cup.

Der Cup muss nur morgens und abends ausgeleert werden, außer an den Tagen, an denen mensch am meisten blutet, dann muss sie vielleicht auch manchmal tagsüber gewechselt werden. Ich vergesse ganz oft, dass ich überhaupt die Regel habe! Falls du an einem Platz bist, wo kein Waschbecken im Klo drinnen ist, genügt es, den Cup mit Klopapier abzuwischen und beim nächsten Wechsel mit Wasser auszuspülen.

Im Vergleich zu Tampons sitzt der Cup viel näher bei der Vaginalöffnung und weil es auch nichts absorbiert, kann es auch dazu beitragen, dass manche Menschen weniger Schmerzen haben! Für mich macht es einen sehr deutlichen Unterschied, ob ich den Cup verwende oder Tampons, für andere sind die Schmerzen gleich.

moon_tampon

Sport zu machen, schwimmen zu gehen und andere lustige Aktivitäten funktionieren super mit dem Cup. MIt dem Cup Sex zu haben würde ich aber nicht empfehlen, manchmal geht es gut, aber manchmal, wenn sich die Muskeln drinnen vor Aufregung zu sehr bewegen, kann es sein, dass das Vakuum, was der ganze Punkt der Cup ist, plötzlich weg ist, und dann wird es undicht (aber das ist wahrscheinlich von Person zu Person sehr unterschiedlich).

Die Cup bietet auch unike Möglichkeiten für Kunst! Da das Blut gesammelt und nicht absorbiert wird, kann es zum Beispiel zum Malen verwendet werden. Oder mach es wie eine Freundin von mir, und schreib deiner Ex einen Brief mit deinem eigenen Menstruationsblut.

Geld sparen. Habe ich das schon erwähnt?

tableau-100

Wie verwendet man sie?

Es dauert, bevor mensch sich an die Cup gewöhnt. Die meisten Firmen bieten an, dass wenn mensch nach drei Monaten (drei Regeln) nicht zufrieden ist, sie den Cup zurückschicken können und das Geld retour bekommen. Also drei Mal verwenden ist glaube ich realistisch, bevor mensch wirklich merkt, wie toll sie ist. Das erste Mal, kann ich mich erinnern, war es nicht so einfach. Aber gib beim ersten Mal nicht gleich auf!

Es gibt kleine Cups, die besser geeignet sind für Anfängerinnen und Teenager. Menschen über 30 und Menschen, die eine vaginale Geburt gehabt haben, wird empfohlen, die größere Cup-Größe zu wählen.

Das Cup wird gefaltet eingeführt, dann wickelt es sich von selber aus. Danach zieht man leicht am unteren Teil, wodurch ein Vakuum entsteht und der Cup ganz eng an den Wänden der Vagina liegt. Es kann sein, dass von dem Blut, welches beim Einführen schon weit unten war, noch ein wenig rauskommt, nachdem der Cup geleert wurde, deswegen kann mensch die erste Stunde oder so einen Pantyliner/eine Slipeinlage tragen, aber sonst ist eigentlich kein zusätzlicher Schutz notwendig.

Um sie rauszunehmen, zieh nicht am Cup. Ich würde empfehlen, den langen Stab, der unten am Cup ist, ganz wegzuschneiden. Er hat nicht wirklich eine Funktion, und ist nicht dafür geeignet, den Cup rauszuziehen. Das kann sehr unangenehm sein, auf Grund des Vakuums, welches im Cup entsteht. Drück leicht am untersten Teil, damit der Cup sich wieder ein bisschen zusammenfaltet. So kann der Cup leicht rausgenommen werden. Oder du führst einen Finger neben dem Cup bis zum Rand ein, drückst dort leicht dagegen, und nimmst den Cup so raus. Nach der Regel wird es abgekocht, um es zu sterilisieren.

Dieses Video beschreibt alles viel besser als ich (und einfacher):

Wo kann das Cup gekauft werden?

Einige Apotheken haben Cups in ihrem Sortiment oder können auf Nachfrage bestellen (hier gibt es die Mooncup in Österreichischen Apotheken). Sonst sind sie im Internet zu finden, ein paar deutschsprachige Beispiele sind:

Erdbeerwoche (Lunette und MeLuna)

Mondtasse

MeLuna

LadyCup

Lunette

Ruby Cup (für jeden verkauften Cup wird einen an ein Mädchen in Kenya gegeben!)

Und zum Schluss:

Hast du schon Erfahrungen mit dem Cup gemacht?

13 thoughts on “Ode an Menstruationstassen

  1. das hol ich mir… danke für die überzeugsungsarbeit… hab ja schon oft davon gehört, aber deine anleitung hat mich schließlich überzeugt…

    kostenfaktor für alle die es auch interessiert: anscheinend so um die 30€… und frau kanns angeblich in jeder apotheke bestellen…

  2. Hallo zusammen!

    Danke für den Beitrag. Einige Sachen wusste ich selbst noch nicht, aber ich kann Menstruationscups nur Wärmstens empfehlen. Das erste Mal habe ich Broschüren zum Thema Menstruationscups bei der FFU Salzburg 2008 gesehen. Es dauerte aber ein weiteres Jahr und eine Reise nach Paris bis ich endlich mein eigenes „Diva Cup“ von einer Freundin bekam.

    Ich bin sehr sehr zufrieden mit dem Cup, aber ich kann es immer erst ab dem dritten Tag wirklich nutzen. Davor bin ich zu „entspannt“ danach vergesse ich echt, dass ich meine Tage habe bzw. einen Cup trage.

      • habe jetzt den mooncup den es beim d.m. gibt. ich glaube es gibt da nur eine größe. jedenfalls waren alle lila und ich habe keine größenangabe auf der verpackung gefunden, bei dem d.m. drogeriemarkt, bei dem ich war. vegan ist er und 15 euro ungefähr ist der preis. ich finde das ist ein guter preis. ein täschchen für die reise ist auch dabei. seitdem ich so einen mooncup und kaum mehr tampons verwende haben sich meine schmerzen definitiv verringert. so nahe an dem blut zu sein mag für manche ungewohnt sein, mich stört das ja nicht. und im endeffekt ist es wohl eine gewöhnungssache. ach ja, und nachdem das blut nun mal da ist, ich mag das gefühl, dass es „frei fließen“ kann und aufgefangen wird, das erscheint mir weit gesünder, als das „zugestopfe“ mit tampons. ok, und es ist ja auch nachgewiesen, dass es gesünder ist, so ein ding und einlagen zu verwenden. es ist denke ich mir auch nicht zu unterschätzen was mit all dem „hygienezeugs“ für ein geschäft gemacht wurde und wird.
        by the way, hier noch ein shop-tipp. vulvalovevulva. die seite wird neu gemacht und sollte bald wieder als eigene seite zur verfügung stehen.
        https://www.etsy.com/de/shop/VulvaLoveLovely?section_id=5445381&ref=shopsection_leftnav_3

  3. Ich finde diesen Cup grundsätzlich wirklich toll, leider kann es aber vorkommen, dass frau sehr viel Geduld braucht & es sehr mühsam sein kann, bis sich das Ding problemlos wieder entfernen lässt (habe da leider schlechte Erfahrungen gemacht). Will jetzt nicht abraten, aber das kann vorkommen. (Irgendwann versuche ich es wieder mit dem Cup …)

    • hahahaha!! ema!!! ich fühle mit dir!! das erste mal rausholen hat bei mir überhaupt nicht funktioniert. ich habe sicher über eine stunde gewerkt und versucht meinen cup wieder rauszubekommen. ich war so wütend und bin im kopf schon menschen durchgegangen, die ich bitten könnte, mir bei dieser verzwickten lage zu helfen!:-D

      als er endlich draußen war, wollte ich ihn am liebsten wegschmeißen – nach einem telefonat mit einer freundin, die mich darüber aufklärte, dass der stiel/ring nicht zum rausholen ist, sondern, dass einfach das vakuum durch umfassen des cups selbst, gelöst werden muss, war ich besänftigt und seitdem geht es problemlos. was manchmal auch eine schwierigkeit sein kann ist, wenn die größe deines cups zu klein ist und dieser somit zu weit nach innen/oben rutscht.

  4. Danke fürs mitfühlen! (und hoffentlich nicht auslachen, ich hab länger überlegt, ob ich kommentieren soll, aber mir war’s ein Anliegen diesen Hinweis zu geben …)
    Ja, ich hab mir dann einen anderen/längeren Cup gekauft, aber noch nicht ausprobieren getraut … wie gesagt, irgendwann … ;-)

  5. Pingback: Mooncup | aivilo – ankommen im Körper

...und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s