Auf dem Weg straight to hell – Veranstaltungsankündigung

Morgen ist es soweit! Zum allerersten Mal in Wien werden ganze drei Abende der queeren Performancekunst mit Auftritten internationaler und lokaler Künstler_innen gewidmet. Im wunderbaren Kosmos-Theater werden die drei kommenden Nächte mit Performances, Musik und Diskussion gefüllt. Kuratiert wird das Event von DeniceDenise.

DeniceDenise sind Denice Bourbon und Denise Kottlett. Die beiden Performerinnen bilden zusammen eine interdisziplinäre Superdiva aus Musik, Performance, Popkultur, Punk, Camp und Glamour.

Feministische und queere Inhalte und Ästhetiken haben sich inzwischen in vielen künstlerischen Feldern ausgedehnt und kontinuierlich weiterentwickelt. Queerness und Performativität, die in einer offenen und innigen Beziehung leben, bringen diverse, wunderschöne, aktivistische, utopische, provokative, störende, verzaubernde und ermächtigende Performances hervor.

Die Vielfältigkeit der queeren Performancekunst wird nun vom 26.02 bis 28.02 auf verschiedenen Ebenen stattfinden. Statt sich auf eine der zahlreichen Interpretationen der Begriffe „Queer“ oder „Performance“ festzulegen, liegen die Strategien des In-Frage-Stellens (QUESTIONING) und der Selbstermächtigung (EMPOWERMENT) im Fokus des Festivals. Bestehende Parameter der Bedeutungen von interdisziplinären, queeren Performances gilt es zu erweitern.

Das Programm hierzu kann sich sehen lassen.

Gestartet wird fulminant am Donnerstag mit einer gehörigen Prise Hip Hop, die sich sehen lassen kann. Ich gestehe es fällt mir richtig schwer bereits vorab mein Best of zu präsentieren.

Aber am Donnerstag gehört sicherlich Oh Blimey und Black Cracker unter den internationalen Künstler_innen hervor zu heben.

Ellison Renee Glenn alias Black Cracker ist ein fester Bestandteil der Berliner Underground-Szene und beehrt nun endlich Wien.

Aber auch die nationalen Künstler_innen brauchen sich am Donnerstag um nichts zu verstecken. Captain Cunt und LA GEORGETTA sind hier zu nennen und auch der Surprise Act wird für gehörige Überraschung sorgen, wie ich bereits aus sicherer Quelle erfahren habe.

Am Freitag geht es gleich weiter, und ich gestehe hier freue ich mich persönlich auf CLUB GROTESQUE FATAL, denn verratet mich nicht bei DeniceDenise, aber ich hab noch nie eine komplette Performance vom mittlerweile doch wichtigsten queeren Performanceensemble Österreichs gesehen. Auf HYENAZ bin ich auch schon sehr gespannt, denn das ist Mad Kates neuestes Projekt. Mad Kate ist euch vielleicht noch ein Begriff von Emilie Jouvets wunderbaren Projekten Too Much Pussy und Much More Pussy.

Tja und am Samstag wird fulminante geendet, hier legen die Kuratorinnen nochmal eins drauf: Lasst euch die Namen auf der Zunge zergehen: Frankenstein´s phenomenon, den wunderbaren Crazy Bitch in a Cave, DUBAIS, die bereits am WKR-Ball begeisterte und Julischka Stengele, welche die Veranstaltung Purrr!_Femme!-ance! organisierte.

Aber auch die wunderbare Rubyyy Jones wird kommen, ebenso R:U // {d}ead.[s]ouls. feat. Jakob Lena Knebl und Roberta Lima, welche wohl mit einer sehr intensiven Performance auftreten werden. Und last but not least queer porn star und Sexaktivistin Sadie Lune, die den breiteren Massen auch aus dem Dunstkreis rund Emilie Jouvets bekannt ist.

Die sugarbox wird natürlich alle drei Tage vor Ort sein und berichten.

Tickets gibt es direkt im Kosmostheater und kosten pro Abend:

Stehplatz € 18,- | erm. 15,- & 12,- & 10.-, im VVK 2€ günstiger

Als Preis Special ist hier das Sparpaket um € 78,- zu nennen, welches 6 Tickets inkludiert.

Als zusätzliches Zuckerl sei noch euch noch am Samstag, den 28.2. um 15:00 Uhr die

Podiumsdiskussion „Between Struggles and Responsibilities in Queer Performance Arts.“ ans Herz gelegt. Hier wird es einen Künstler_innen-Talk und eine open discussion in Englisch. geben. Diskussion findet natürlich bei freiem Eintritt statt!

...und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s