Sugarbox schaut mit euch die Frauen-WM!

Jeden Sommer Fussball! Und jeden zweiten Sommer Frauen-Fussball, was natürlich nochmal gleich viel viel besser ist! Vor zwei Jahren marschierte das deutsche Team der Frauen wie so oft durch die EM und holte sich zum 6. mal in Folge bravourös die Europameisterin und ich als bekennender Fan der Deutschen bin gespannt wie ein Pfitschipfeil, was sie heuer auf Weltmeisterinnen-Ebene so anstellen.

Wer erinnert sich noch an die letzten Weltmeisterinnen? Klar erinnern wir uns: Japan! Sehr verdient, sehr schön gemacht damals und außerdem auch von großem emotionalen Wert, da Japan zu diesem Zeitpunkt ja von der Fukushima-Katastrophe eingenommen war. Heuer natürlich wieder dabei, zählen auch die Japanerinnen zu den mit viel Respekt verwöhnten Teams dieser WM. Und damit kommen wir von 2011 zu 2015:

Was, wie, wann, wo?

Den ganzen Juni lang dürfen wir Fussballabende genießen und für unsere Lieblingsteams die Daumen drücken. Die sugarbox wird dies regelmäßig tun und auf ihrem Blog zusammenfassend die WM kommentieren. Die WM startet am 6. Juni und findet in Kanada statt. Den Auftakt macht Kanada gegen China, zu unserer Zeit ab 24:00h und bevor jetzt aber hier irgendjemand zu jammern und zu stöhnen beginnt: Es handelt sich um einen Samstag, also keine Ausreden! Wenn ihr dann aber das Folgespiel Neuseeland gegen die Niederlande um 3:00h Früh nicht mehr schauen mögt, weil der Bierintus und die Uhrzeit euch schon ins Bett zwingen, drücke ich vielleicht ein Auge zu! Übrigens wechseln sich wie erwartet das ZDF und der ARD mit der Übertragung ab und zeigen auch alle Spiele. So wie ich das verstanden habe wird Public Viewing in Wien erst geplant, ich bin in meiner Recherche leider auf noch keine konkreten Orte gestoßen, aber ich denke mal es ist davon auszugehen, dass wieder im FLUC sowie vielleicht/wahrscheinlich im Frauencafe übertragen wird. Außerdem überreden wir gerade die wunderbaren Betreiberinnen des „Zweistern“ am Praterstern in ihrem wirklich tollen Lokal einen Fernseher für uns aufzustellen. Updates zu den Orten des Public Viewing findet ihr hier.

Wer sind die Favoritinnen?

Na wer wohl? Die üblichen Verdächtigen natürlich: Die USA und Deutschland sind die zwei Supermächte des Frauen-Fussballs schlecht hin und finden aber in Norwegen, Japan, Schweden und Brasilien ordentliche und ebenbürtige Gegnerinnen. Frankreich und England zählen auch zu den Teams mit guten Chancen. Die USA und Deutschland gewannen jeweils zweimal den Titel, den Rest holte sich einmal Japan und einmal Norwegen. Ich, sowie wahrscheinlich jede_r andere, der_die Frauenfussball verfolgt und schätzt, bebt natürlich innerlich vor einem etwaigen Zusammenprall der USA auf Deutschland, was ab dem Viertelfinale theoretisch möglich wäre. Für alle die absolut keinen Tau haben, aber gerne ein bisschen Ahnung haben möchten, wenn sie ganz animiert von diesem Artikel in die Frauen-WM 2015 starten: Die prominente Spitze der Weltklasse-Fussballerinnen, also die besten Spielerinnen, die der Frauenfussball zu bieten hat heißen Abby Wambach (USA), Nadine Angerer (Deutschland), Homare Sawa (Japan), Lotta Schelin (Schweden) und natürlich die unfassbar fantastische Marta (Brasilien). Außerdem wurde Nadine Kessler (Deutschland) 2015 zur Weltfussballerin des Jahres gekürt. Mensch darf sich also auf besonders schönen Fussball freuen, wenn eine dieser Spielerinnen im Feld steht. Eine Vorkost des unfassbar fantastischen Fussballs der unfassbar fantastischen Marta möchte ich euch auch nicht vorenthalten:

Und ein Beispiel der unfassbar fantastischen Nadine Angerer muss da auch gleich hinten nach:

Aufreger?

Leider leider ist es leider leider leider auch immer so, dass frau nicht einfach so Frauen-Fussball schauen kann, ohne sich auch ordentlich ärgern zu müssen. Ich erinnere mich zu gut an die letztklassige, sexistische Werbung des ZDF für die Frauen-EM 2013, die ihr weiter unten findet. Und auch zu gut erinnere ich mich an die teilweise haarsträubenden Live-Kommentare zu den Spielerinnen. Während Hochzeiten, Kinderwunsch, Tante-Werden u.ä. die Kommentator_innen des Herren-Fussballs völlig kalt lassen, interessieren diese Themen bei den Frauen gar sehr. Ich musste wirklich sehr oft den Kopf schütteln, wenn völlig zusammenhanglos aus dem Off plötzlich irgendwelche uninteressanten Geschichten über Heiratspläne der Spielerinnen geplappert wurde. Ich hoffe sehr, dass es heuer eine professionellere Herangehensweise gibt und wir bitte mehr über die Geschehnisse am Feld hören, als solche von Herd und Heim. Aber den ersten Aufreger haben wir auch heuer schon: Im Gegensatz zu ihren männlichen Kollegen, bekommen die Damen des Fussballs keinen echten Rasen auf dem sie spielen können, sondern ihnen wird lediglich ein Kunstrasen zugestanden. Unter anderem Nadine Angerer und Abby Wambach reichten deshalb Klagen ein, zogen sie aber aus unbekannten Gründen wieder zurück.

Eine Übersicht über Spielplan und Gruppen findet ihr hier, sowie auch alle weiteren Infos rund um die Frauen-WM.

Ob Kunstrasen, Hochzeitspläne oder nicht, das soll unser Schauvergnügen nicht trüben! Ich freue mich auf einen fussballreichen Juni, hoffe auf Deutschland und tippe auch auf Deutschland. Und ihr?

die göttinnenspeise

3 thoughts on “Sugarbox schaut mit euch die Frauen-WM!

  1. Pingback: Ran an die Bälle! | sugarbox

  2. Ich sehe natürlich ein, dass Du „Frauen-WM“ schreiben musst, damit man weiß worum es geht. Aber – warum dann einfach „Fussball“ wenn es um Männerfussball geht? Dieser Sprachgebrauch ist doch ein deutlicher Ausdruck dessen, dass der Männerfussball als Fussball an sich gesehen wird, und die Frauen ins Abseits (no pun intended) befördert werden.

  3. danke für den einwurf sellmaeth… das ist mir beim schreiben als problem natürlich aufgefallen, bzw immer schon, nicht nur beim schreiben… und irgendwie ging es aber auch nicht es anders zu schreiben…. aber das ist definitiv ein problem natürlich.

...und was sagst du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s