Filed under Kommentar

Sex hat keinen Schatten.

Sex hat keinen Schatten.

Erdbeereis hab Schokomuffins Artikel zum Genderkonstrukt gelesen und plözlich an den Kindergarten gedacht. Ich hab den Kindergarten gehasst. Ich glaube, zum Teil liegt das daran, dass ich in keine der gängigen Kindergarten-Kategorien gepasst hab: Ich war weder ein Mädchen mit lustig wippenden Rattenschwanz-Zöpfchen und goldenen Ohrringerln und Minimaus-Pullover noch ein Bub mit ganz kurzen Haaren … Weiterlesen

Gendergegrübel

Gendergegrübel

Ich habe in letzter Zeit viel über Gender nachgegrübelt und vermutlich wird dieser Artikel nicht mein letzter in diese Richtung sein, weil das ganze ein “work in progress” ist. Ich habe also über Gender nachgegrübelt und darüber, was das nun denn genau eigentlich sein soll. Zunächst ist es ja die gesellschaftlich-kulturelle Ebene von Geschlecht, im … Weiterlesen

Das Tomboy-Dilemma

Das Tomboy-Dilemma

“Tomboy”, das ist die Bezeichnung, die sich vor allem im englischen Sprachraum für Mädchen und Frauen verbreitet hat, die nicht in die immer noch übliche Kategorisierung von “männlich” und “weiblich” passen wollen. Das “boy” im Wort bringt wohl ganz gut zum Ausdruck, wie die Mainstream-Gesellschaft Tomboys sieht: typischerweise als burschikose Mädchen und Frauen, die Interessen, … Weiterlesen

Die natürliche Frau

Die natürliche Frau

Was ist Weiblichkeit? Ich wollte über dieses Thema einen Artikel schreiben, aber irgendwie ist es Lyrik geworden. Hier sind die Fragen an euch: Wie schaut eine weibliche Frau aus? Kann eine Frau auch nicht weiblich sein? Was ist denn Weiblichkeit?

Wien, wie wär´s mit Frauentaxi?

Wien, wie wär´s mit Frauentaxi?

Du bist fort, in Wien, hast vielleicht ein bisschen zuviel erwischt oder bist tot müde, es ist schon dunkel natürlich und du möchtest mit dem Taxi heim. Anrufen und bestellen ist teurer, deswegen stellst du dich an den Straßenrand und winkst das erst beste Taxi heran. Macht mensch doch so. Ja macht er, der Mensch. … Weiterlesen

Die Lesart des Seins der „Generation Spass“

Die Lesart des Seins der „Generation Spass“

Seit ich die 25er-Marke (Baujahr 1984) übertreten – und noch viel akuter  – seit ich zu arbeiten begonnen habe, beschäftige ich mich fieberhaft mit der Frage, was es denn nun heißt „erwachsen“ zu sein. Seit Jahren warte ich auf ein Gefühl, das sich einstellt, welches dem Gefühl einer „Erwachsenen“ entsprechen könnte. Nur leider kommt es … Weiterlesen

Gaydar – der sechste Sinn?

Gaydar – der sechste Sinn?

Den Ausdruck “gaydar”, also eine Kombination aus “gay” und “radar”, habt ihr vielleicht schon mal gehört. Er bezeichnet die Fähigkeit erspüren zu können, ob eine andere Person auch queer ist. Ich hab jüngst in einer ruhigen Minute mal etwas genauer darüber nachgedacht und bin draufgekommen, dass dieses irgendwie witzige Wort eine ganze Reihe an Fragen … Weiterlesen

Politisch (un)korrekt!

Politisch (un)korrekt!

„Wie viel politisch korrekt tut uns gut?“, fragt sich das Erdbeereis. Das Magazin Das Biber hat kürzlich mit einem provokanten Cover-Artikel für Aufruhr gesorgt: „Mischlinge“, stand auf dem Titelblatt, und „Erkennst du den Mix?“ zwischen den Porträts von sechs jungen Menschen. Im Blattinneren gab es ein Rate-Quiz dazu. „Wenn Rassismus und Klischees satirisch auseinandergenommen werden … Weiterlesen

„Don’t worry about being sexy“

„Don’t worry about being sexy“

Recently, when I was browsing through youtube watching music videos by Dani Shay (you might remember the musicbox article about her) and her „Glee Project“ competitor Nellie Veitenheimer, I stumbled upon Nellie’s video diary entry about sexuality. I really like the way she questions our society’s concept of „being sexy“, and I think she has … Weiterlesen