Filed under Liebe

Die Crux mit dem Konsens und die Magie des Moments

Die Crux mit dem Konsens und die Magie des Moments

“Consent is sexy” – ihr habt das sicherlich auch schon öfters gelesen. Die einen lieben den Spruch, die anderen bringt er auf die Palme, weil Konsens nicht “sexy” sondern “fucking mandatory” sein soll. Fakt ist: Sex ist es nur dann, wenn alle Beteiligten glücklich und enthusiastisch bei der Sache sind. Erzwungen, überredet, sonst irgendwie rumbekommen… … Weiterlesen

Die Banalität des Alltags bewältigen und das Leben genießen

Die Banalität des Alltags bewältigen und das Leben genießen

Ich könnte wieder einen Roman über die Toilettenfrage schreiben. Linke Türe, oder rechte Türe. Frauen* oder Männer*?! Ja. Entschuldigung, woher soll ICH das denn wissen?! Nachdem ich einige Stunden in dem wunderbaren (ernst gemeint!) Etablissement verweilen werde, möchte ich genauer wissen, was Frauen* und Männer* Toilette in diesem Fall bedeutet. Ich entscheide mich diesmal dafür, … Weiterlesen

Was ist Sex und wie heißt du?

Was ist Sex und wie heißt du?

Das deutsche Vokabular ist offenkundig sehr mickrig ausgestattet um Verhältnisse zwischen Menschen zu beschreiben. Ad hoc fallen mir ein: Freundschaft, Beziehung, Affäre. Das Wienerische kennt noch „Gspusi“, worunter ich persönlich mir ein bisschen weniger als eine Affäre vorstelle. Die Eheleut´ gibts noch. Und Verlobte. Abgesehen von der Freundschaft, sollten alle anderen Arten Sex miteinander pflegen. … Weiterlesen

Ein Brief an meine Erstfamilie

Ein Brief an meine Erstfamilie

Liebe Erstfamilie, liebe_r X, meinen ***ten Geburtstag nehme ich zum Anlass um euch einen Brief zu schreiben. Nachdem dieser Brief an verschiedene Menschen geht, bitte ich dich, das auf dich zu beziehen, was dich anspricht. Vielleicht ist das ganz viel, vielleicht ist es auch gar nichts von dem, was ich hier schreibe.. Es gibt viele … Weiterlesen

For today I am a boy

For today I am a boy

Auf der Rückseite der neuesten Ausgabe der Xtra! las ich heute den Veranstaltungstitel „Angst und Diskriminierung“. Das ist eine Veranstaltung der Grünen bei der auch Ulrike einen Beitrag leistet. Aber gut, eigentlich wollte ich heute über Angst schreiben, und das auf der Mikroebene sozusagen. Da fällt mir gerade ein, ich habe mich vor nicht all … Weiterlesen

Was die Liebe betrifft, ist Moral unhaltbar

Was die Liebe betrifft, ist Moral unhaltbar

Die monogame Paarbeziehung war kurz am Leben. Und sie ist es natürlich noch, aber eigentlich ist es erstaunlich, dass sie so lange durchgehalten hat. Denn aus fast jedem Blickwinkel betrachtet, ist sie (mittlerweile oder wieder) am Menschen orientiert, so gut wie unhaltbar. Erstens ist sie eine historische Ausnahmeerscheinung, deren Notwendigkeit heute wieder überholt ist und … Weiterlesen

Eine viel zu nüchterne Betrachtung der Liebe

Eine viel zu nüchterne Betrachtung der Liebe

Zählt eigentlich noch irgendwer mit, wieviele Popsongs uns täglich im Radio, in Kaufhäusern, Restaurants, Bars und Clubs mit immer den selben Botschaften über die große Liebe zudröhnen? Irgendwann war ich genervt genug, einmal Google zu fragen: “lyrics + you are the only one”, 54 Millionen hits. Ich habe nicht überprüft, wie aussagekräftig das Ergebnis ist, … Weiterlesen

Die Schönheit der unglückliche Liebe

Die Schönheit der unglückliche Liebe

Wenn Liebe zu Ende geht – es ist nie lustig. Wir haben es wohl alle mal erlebt, unglücklich verliebt zu sein. Vor ein paar Jahren hat meine erste große Liebe mein Herz gebrochen und ich habe mir diesen Brief geschrieben, und irgendwo zwischen all meinen Gefühlen Trost gefunden. Da dies ein universelles Thema ist, dachte … Weiterlesen