Tagged with Gesellschaft

Was die Liebe betrifft, ist Moral unhaltbar

Was die Liebe betrifft, ist Moral unhaltbar

Die monogame Paarbeziehung war kurz am Leben. Und sie ist es natürlich noch, aber eigentlich ist es erstaunlich, dass sie so lange durchgehalten hat. Denn aus fast jedem Blickwinkel betrachtet, ist sie (mittlerweile oder wieder) am Menschen orientiert, so gut wie unhaltbar. Erstens ist sie eine historische Ausnahmeerscheinung, deren Notwendigkeit heute wieder überholt ist und … Weiterlesen

Es wird besser!

Es wird besser!

Wieviele Tage, Wochen, Monate oder Jahre hast du damit verbracht zu deiner Homosexualität zu stehen? Wurdest du vielleicht sogar gemobbt, weil du dazu standest? Oder hattest du das Glück nie ein echtes Problem gehabt zu haben, als du merktest, dass du dich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlst? Ich kann schwer einschätzen wie es heut zu … Weiterlesen

Wien, wie wär´s mit Frauentaxi?

Wien, wie wär´s mit Frauentaxi?

Du bist fort, in Wien, hast vielleicht ein bisschen zuviel erwischt oder bist tot müde, es ist schon dunkel natürlich und du möchtest mit dem Taxi heim. Anrufen und bestellen ist teurer, deswegen stellst du dich an den Straßenrand und winkst das erst beste Taxi heran. Macht mensch doch so. Ja macht er, der Mensch. … Weiterlesen

Jugend in einer österreichischen Stadt

Jugend in einer österreichischen Stadt

(Titel geklaut, danke Ingeborg!) Dieser sugarbox-Beitrag fällt wahrscheinlich ein bisschen aus dem Rahmen. Er hat nichts im engeren Sinne mit Feminismus oder „queer“ zu tun, noch hat er politischen, aufklärerischen oder essayistischen Charakter. Trotzdem verarbeitet er vielleicht das innere Erleben der Jugend vieler Leute, die innerhalb „konventioneller, traditioneller“ Strukturen gemeinsam nach ihrer Identität suchten. Ich habe … Weiterlesen

Die Lesart des Seins der „Generation Spass“

Die Lesart des Seins der „Generation Spass“

Seit ich die 25er-Marke (Baujahr 1984) übertreten – und noch viel akuter  – seit ich zu arbeiten begonnen habe, beschäftige ich mich fieberhaft mit der Frage, was es denn nun heißt „erwachsen“ zu sein. Seit Jahren warte ich auf ein Gefühl, das sich einstellt, welches dem Gefühl einer „Erwachsenen“ entsprechen könnte. Nur leider kommt es … Weiterlesen

IDAHOT und Queer am Arbeitsplatz

IDAHOT und Queer am Arbeitsplatz

Heute ist der internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie. Ein internationaler Tag für oder gegen … – was will der eigentlich, bzw. was verändert schon ein Tag? Das Erdbeereis hat sich ein paar Gedanken darüber gemacht und ist neugierig, was ihr dazu sagt. Mit Tagen für oder gegen … ist es so wie auch mit … Weiterlesen

Politisch (un)korrekt!

Politisch (un)korrekt!

„Wie viel politisch korrekt tut uns gut?“, fragt sich das Erdbeereis. Das Magazin Das Biber hat kürzlich mit einem provokanten Cover-Artikel für Aufruhr gesorgt: „Mischlinge“, stand auf dem Titelblatt, und „Erkennst du den Mix?“ zwischen den Porträts von sechs jungen Menschen. Im Blattinneren gab es ein Rate-Quiz dazu. „Wenn Rassismus und Klischees satirisch auseinandergenommen werden … Weiterlesen

Gegen die Wand

Gegen die Wand

Heute hat das erdbeereis eine Theater-Empfehlung für euch. In der Garage X am Petersplatz kann mensch sich noch bis Anfang Juni Gegen die Wand anschauen. Gegen die Wand basiert auf dem gleichnamigen Film von Fatih Akın, der 2004 zurecht den Goldenen Bären gewann. Es ist der erste Teil einer Trilogie; der zweite Teil, Auf der anderen … Weiterlesen

Natascha Kampusch und die Wirklichkeit

Natascha Kampusch und die Wirklichkeit

Es geht wieder los. Und meine Einleitung wird ungemütlich, aber das ist auch nötig: Der Film „3096 Tage“ ist draußen und die Österreicher_innen sind wieder fest dabei zu beweisen, dass sie ein verkapptes, mitleidloses, dummes und gemeines Volk sind, zerfressen von Hass, unfähig nach innen zu schauen und deshalb ihre „gsunden Watschen“, die sie als … Weiterlesen

„Don’t worry about being sexy“

„Don’t worry about being sexy“

Recently, when I was browsing through youtube watching music videos by Dani Shay (you might remember the musicbox article about her) and her „Glee Project“ competitor Nellie Veitenheimer, I stumbled upon Nellie’s video diary entry about sexuality. I really like the way she questions our society’s concept of „being sexy“, and I think she has … Weiterlesen